Ruhr-Cup 2017

 Head Ruhrcup 600

19. internationaler Ruhr-Cup 2017 an Pfingsten

Endlich ist es wieder so weit, der Ruhr-Cup, das größte Jugendhandball-Turnier in Bochum und Umgebung steht in den Startlöchern. Schon zum 19. Mal wird über Pfingsten vom 02. bis zum 05.06.2017 das weit über die Grenzen des Ruhrgebietes bekannte Turnier der Jugendabteilung des SV Teutonia Bochum-Riemke 1919 Handball e. V. ausgetragen.

In allen Altersklassen von der weiblichen und männlichen E- bis zur A-Jugend wird in mittlerweile sieben Bochumer Sporthallen um die begehrten Ruhr-Cup-Trophäen in erstklassig besetzten Turnieren gespielt – so groß war der Andrang auf das Turnier, darüber sind die Teutonia-Verantwortlichen sehr stolz. „Wir haben es geschafft, unser Jugendturnier mehr als sportlich zu etablieren, viele Vereine aus Deutschland und den Niederlanden kommen immer wieder und lassen sich von der Ruhr-Cup-Atmosphäre anstecken.“ Insgesamt werden über 320 Turnierspiele für die 82 Mannschaften mit annähernd 1.000 Mädchen und Jungen durchgeführt, eine große organisatorische Herausforderung wartet hier auf die weit über 150 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Dabei läuft alles in einer familiären Atmosphäre mit dem notwendigen sportlichen Ehrgeiz ab. Schließlich starteten die Vorbereitungen zum Turnier schon im November, „da braucht man schon einen langen Atem und viele fleißige Hände.“

Das Clubgelände an der Beisingstraße wird sich wieder in eine Handballstadt verwandeln. Zelte für über 200 Gäste aus den Niederlanden wurden organisiert und müssen aufgebaut werden, insgesamt werden 46 Mannschaften als Übernachtungsgäste am Clubgelände empfangen. Zeltplätze sind zuzuweisen, Fragen sind zu beantworten, Frühstück ist zu machen, hunderte Brötchen sind aufzuschneiden, es muss aufgeräumt werden, die Shuttlebusse fahren an beiden Turniertagen über 1.000 km vom Clubgelände zu den Sporthallen und wieder zurück, es wird
gegrillt, Pizza wird gebacken, Getränke werden ausgeschenkt usw. Hier sind viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer permanent im Einsatz, um unseren Gästen einen tollen aber auch reibungslosen Aufenthalt zu ermöglichen.

Drei Tage lang stehen hier eine begeisternde Mischung aus Sport, Unterhaltung, Geselligkeit sowie Treffpunkt für Jung und Alt sowie aktueller und ehemaliger Handballer im Vordergrund. Am Freitagabend (02.06.17) wird am Clubhaus in der Kleingartenanlage an der Beisingstraße eine Kennenlernparty für die Handballerinnen und Handballer, am Samstagabend (03.06.17) unsere große Ruhr-Cup-Party stattfinden.

Die Handballspiele werden dann am Samstag und Pfingstsonntag zwischen 9 und 18 Uhr in der Heinrich-Böll Sporthalle, der Sporthalle am Lohring, den Sporthallen an der Markstraße, in der Rundsporthalle, der Sporthalle Westenfeld und der Maria-Sybilla-Merian Sporthalle stattfinden. Fast 30 Schiedsrichter – in der Regel sehr junge Schiedsrichter – sind dabei im Einsatz, „Hier pflegen wir eine seit Jahren bestens funktionierende Kooperation mit dem Handballkreis, um den Jungschiedsrichtern eine tolle Plattform zu geben.“. Auch in den Sporthallen sind wieder viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer im Einsatz, um einen reibungslosen Turnierablauf sicherzustellen. Nach den Spielen geht es dann zum Clubgelände, auf dem bis weit in den Abend hinein mit Gegrilltem, Pommes, Pizza, Döner, Suppe und einem Getränkestand für das leibliche Wohl der vielen Handballgäste gesorgt wird.

Mit Stolz können wir immer behaupten „der Ruhr-Cup ist nicht irgendein Turnier, der Ruhr-Cup ist DAS Turnier.“

Kommt vorbei und schaut euch die Spiele an, feuert unsere Teams an! Unter www.ruhr-cup.de könnt ihr die Spielpläne einsehen, wir freuen uns auf euch!

 

Fast vergessene Kreismeister

Der direkte Übergang von Saisonende zu den ersten Spielen der Qualifikationsrunden und die damit verbundene Hektik bei dem Übergang der einzelnen Spielerinnen in die neuen Jahrgänge hat es uns sie doch glatt (fast) vergessen lassen.

Unsere Kreismeister aus der abgeschlossenen Saison 2016/17

Riemke wA Kreismeister 2016 17 600 400

Die weibliche A-Jugend erreichte in der gemeinsamen Staffel mit dem Kreis Dortmund den 1. Platz mit 248:169 Toren und 14:02 Punkten. 

Die weibliche B2-Jugend belegte in der Staffel des Kreises Industrie ungeschlagen den ersten Platz. Einzig im ersten Spiel gab es noch ein Unentschieden.

Riemke wB2 Kreismeister 2016 17 600 400

   

Vorankündigung Beach-Cup Cuxhaven 25. - 27. August 2017

Auch in 2017 fahren wir wieder nach Cuxhaven!

Wir haben die Zusage vom Handballverband Niedersachsen für alle vier gemeldeten Startplätze beim diesjährigen Beachhandball-Turnieren im VGH-Stadion am Meer in Cuxhaven-Duhnen. Somit dürfen diesen August wieder die Mädchen und Jungen der D- und C-Jugend ein tolles Wochenende an der Nordsee verbringen.

IMG 3715

Exakt 378 Mannschaften lässt der Handball-Verband Niedersachsen im Sommer 2017 zu den vier Beachhandball-Turnieren im VGH-Stadion am Meer in Cuxhaven-Duhnen zu. 427 Teammeldungen lagen bis Freitag in der Geschäftsstelle des HVN vor. Bildungsreferentin Katja Klein hat jetzt die vorläufigen Teilnehmerlisten veröffentlicht.

Erst in der Nacht von Sonntag auf Montag, 19. und 20. März, hatte das Organisations-Team Beachhandball die Anmeldeportale geöffnet. Die Teilnehmerfelder waren binnen kürzester Zeit belegt gewesen.

Link zu den Meldelisten

   

Übungsleiter Kinderturngruppe gesucht!

Hallo Sportstudenten/-innen,

in unserer großen Handball-Jugendabteilung müssen folgende Übungsleiter/-innen Positionen besetzt werden:

Kinderturngruppe (Jahrgänge 2012-2014):
Training 1 x pro Woche: Dienstags 16:15 – 18:00 Uhr
Ort: Cruismannstr. Bochum-Riemke
Inhalte: Bewegungsspiele/-Parcoure mit und ohne Ball

Der Trainingsort ist bequem mit der U35 zu erreichen!!!
Es besteht auch die Möglichkeit, die Trainingseinheiten zu zweit zu gestalten, oder sich die Termine aufzuteilen!

Bei Interesse bitte melden bei:

Cristof Treffner
0178/6663111
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

   

Der nächste Schiedsrichterlehrgang startet am 23.06.2017

Wir suchen stets ambitionierte Jugendliche, Frauen wie Männer, die Interesse an einem der wichtigsten und anspruchsvollsten Hobbys im Sport besitzen: der Schiedsrichterei.

Die Tätigkeit als Schiedsrichter fördert die eigene Persönlichkeit, eröffnet Erfahrungen im Um-gang mit Menschen, die man sonst vielleicht nicht macht und bietet für Schüler und Studenten gleichzeitig die Möglichkeit das Taschengeld spürbar aufzubessern. Auch ermöglicht sie die Teilnahme am Handballsport auch noch in einem Alter, in dem man nicht mehr Spieler/in sein möchte.

Wenn du Interesse daran hast, Handballschiedsrichter zu werden, lass dich zum Schiedsrichteranwärterlehrgang anmelden, denn:

Ohne Schiedsrichter/in spielt sich nichts ab!

Teilnahmevoraussetzungen gibt es nicht viele. Der Ausbildungsbeginn ist ab einem Mindestalter von 15 Jahren möglich. Der nächste Lehrgang startet ab dem 23.06.2017 und wird in Herten durchgeführt. Weitere Informationen gibt es direkt hier beim HKI.

   

Qualifikationsrunde zum überkreislichen Spielbetrieb Saison 2017/18

Die aktuelle Saison ist noch in vollem Gang und doch geht schon die Planung für die kommenden Saison los. Nachfolgend die Meldungen und Termine aus dem weiblichen Bereich zu den Qualifikationsrunden zum überkreislichen Spielbetrieb.

Weibliche A-Jugend Saison 2017/18


Am Wochenende 06./07.05.2017 Samstag und Sonntag jeder gegen Jeden. Dort werden bereits am 13./14.05. die ersten Runden auf HV-Ebene ausgespielt. Gemeldete Teams aus dem Handballkreis Industrie:
 
1. PSV Recklinghausen
2. TSG Sprockhövel
3. Teut. Riemke
4. TuS Ickern
 
 
Weibliche B-Jugend Saison 2017/18
 
Eine einfachen Runde Jeder gegen Jeden über die komplette Spielzeit. Spieltage sind vom 22.04.2017 bis 21.05.2017. Es können auch in Absprache beider Mannschaften Termine in der Woche gewählt werden. Letzter möglicher Termin ist der 21.05.2017. Gemeldete Teams aus dem Handballkreis Industrie:
 
1. PSV Recklinghausen
2. TSG Sprockhövel
3. TuS Ickern
4. Teut. Riemke
 
Weibliche C-Jugend Saison 2017/18  
 
In einer einfachen Runde Jeder gegen Jeden über die komplette Spielzeit. Spieltage sind 29./30.04.2017, 06./07.05.2017 und 13./14.05.2017. Gemeldete Teams aus dem Handballkreis Industrie:
 
1. PSV Recklinghausen
2. Teut. Riemke
3. VfL Gladbeck

 
Die genaue Anzahl der Mannschaften, die sich für die weiteren Turniere auf Bezirksebene qualifizieren, steht momentan noch nicht fest.
 
   

Elektronischer Spielbericht - neue Lehrgangstermine

Zusätzlich zu den Spielen, die überkreislich ausgetragen werden, ist der elektronische Spielbericht im Kreis Industrie seit Anfang der Saison in den Bezirksligen Männer und Frauen und in der Kreisliga Männer im Einsatz. Der DHB fordert den Einsatz in allen Spielklassen bis 2018. Im Kreis Industrie werden in der kommenden Saison im Seniorenbereich (Männer 1-4.KK und Frauen) und in der männliche A- und B Jugend in der Kreisliga den elektronischen Spielbericht eingeführt.

Damit zeitnah mit Schulungen begonnen werden kann, hat der Zeitnehmerkoordinator Helmut Reimus schon eine Vielzahl von Lehrgängen geplant;

22.06.2017   18-21 Uhr                  15 Personen
27.06.2017   18-21 Uhr                  15 Personen
04.07.2017   18-21 Uhr                  15 Personen

Die Schulungen finden alle im IGZ Herne (Innovations- und Gründerzentren), Westring 303, 44629 Herne statt. Voraussetzung ist auch hierbei, dass der "einfache" Zeitnehmerausweis bereits vorhanden ist.

Die Anmeldungen zu den Lehrgängen erfolgt über Phönix. Unter Seminare sind die einzelnen Veranstaltungen hinterlegt. Dabei haben sich die Teilnehmer, wenn Sie noch nicht bei Phönix angemeldet sind, zuerst dort zu registrieren.

http://www.handballwestfalen.de/?cat=vmis

Hier dann auf das zweite Unterfenster "Anmeldung Trainer Aus- / Fortbildung und Seminare" und unter Lizenzart "HVW-ZS-ESB" auswählen. Nach Auswahl des Zeitfensters stehen die einzelnen Termine zur Auswahl zur Verfügung.

   

Kemnader Burglauf: OB nimmt 18.000 Euro für „Aktion Benni & Co“ entgegen

Das Wetter war gut, eigentlich zu gut: Trotz Hitze gingen Ende August über 1.000 Erwachsene und Kinder beim elften Kemnader Burglauf an den Start, um zugunsten von Jungen und Mädchen zu laufen, die an erblichem Muskelschwund erkrankt sind. 18.000 Euro kamen durch die Benefizveranstaltung zusammen. Gestern (12. Dezember) überreichten die Organisatoren Klaus Georg Rump von Blömeke Druck, Alfred Schiske von Teutonia Riemke und Heinz Bruns von der Burgstube „Haus Kemnade“ die stattliche Spende an Oberbürgermeister Thomas Eiskirch, Schirmherr der „Aktion Benni & Co“, und an Silvia Hornkamp, Geschäftsführerin der Deutschen Duchenne Stiftung der „Aktion Benni & Co“.

Weiterlesen...

   

Einer trage des anderen Last

KampfgerichtDieser Satz hat einen anderen Bezug und ist uns mehr oder weniger vertraut. Gewinnt dieser Satz im Sport, gar bei uns Handballern, auch Bedeutung? Welche Lasten wir tragen, was uns zur Last wird, das unterliegt auch den geänderten Wahrnehmungen und Rahmenbedingungen im Sport.

Ich gestehe, das ist ein schwer zu verstehender Einstieg für eine schlichte Bitte. Aber es klingelt die Alarmglocke grell und laut:

Wir brauchen ganz dringend Frauen und Männer, die unseren gewaltigen Spielbetrieb begleiten. Uns fehlen insbesondere für die Senioren Menschen, die als „Kampfgericht“ die Spiele begleiten. Ohne diese Unterstützung – das muss ich nicht erläutern – geht es nicht.

Wie sieht es im Moment aus? Derzeit belasten wir die wenigen Aktivisten weit über das vertretbare Maß! Auf Dauer bricht dieses Engagement weg – wir müssen diese Lasten auf viele Schultern verteilen. Die formale „Berechtigung“ haben viele unserer Mitglieder – das ist nicht das Problem. Ich gestehe auch, dass die Arbeit am „Tisch“ nicht einfacher geworden ist. Trotzdem!

Meine Bitte: Nehmt den überstrapazierten Aktivisten Lasten ab – meldet Euch bei den Teamverantwortlichen der Damen und Herren und sichert den Spielbetrieb!

Danke!

   

Liebe Eltern!

Sport macht schlauVor wenigen Tagen haben sich über 1.100 Menschen aus Politik, Sport und Wissenschaft mit zwei Schlüsselthemen unserer Gesellschaft beschäftigt:

Sport & Bildung

Die Spitzenforschung war ebenso vertreten wie Schul- und Sportministerin NRW und der Landessportbund.

Wer sich etwas länger im Sport bewegt hat, wer insbesondere mit Kindern und Jugendlichen im Sport unterwegs war, reibt sich möglicherweise die Augen. Wurden hier Eulen nach Athen getragen? Bekanntlich steht diese Redensart für eine überflüssige Tätigkeit. Klar, wir wissen es doch seit Jahrzehnten, dass Sport und Bewegung Bildungsfaktoren sind.

Nein, der Kongress war enorm wichtig! Er hat es bestätigt: Wir tun seit Jahrzehnten „Gutes“ und wissen es – nun wird endlich darüber geredet! Und wie! Der Hirnforscher Prof. Spitzer (Autor „Digitale Demenz“) hat es endlich auf den Punkt gebracht:

Bewegung macht schlau!

Es ist also gut und richtig, wenn Sie uns Ihre Kinder anvertrauen. Ihre Kinder sind bei uns gut aufgehoben! Machen Sie sich die Mühe, schauen Sie sich auf YouTube die Vorträge von Prof. Spitzer an.

Der Jugendvorstand

   

Regel-Reform im Handball 5 neue Regeln seit 01.07.2016 in Kraft

Blaue Karte, eine begrenzte Passzahl beim passiven Spiel, eine Neuregelung des siebten Feldspielers, eine Drei-Angriffs-Pause für einen verletzten Spieler und eine Sonderregel für die letzten 30 Sekunden:

Am 1. Juli 2016 traten fünf Regeländerungen des Weltverbandes IHF in Kraft. 

Weiterlesen...

   

Sponsoren